03.03.2019

Gestern Abend hat uns Happy mal schnell im Vorbeigehen mit einem kleinen Eisbärenpaar in der Farbe creme beschenkt.

Die Beiden sind ganz schön verfressen und hatten heute Morgen auch schon schön zugenommen, obwohl sie sich jetzt in einer völlig veränderten Welt behäupten müssen.

Leider sind es nur 2 Stück, aber dafür war die Geburt mit hecheln und werfen in 2 Stunden erledigt. Mal so im vorbei gehen. Happy hatte noch ordentlich Abendbrot gefressen, ohne irgendwelche Anzeichen.

Nun hoffen wir, dass sie die erste Woche gut überstehen, aber sie sind ja so verfressen.

04.03.2019

Die kleinen Mäuse entwickeln sich gut. Sie trinken fleißig und der kleine Junge hat auch schon ordentlich zugenommen.

Mama ist sehr fürsorglich und putzt die Zwerge ohne Unterlass. Wären sie nicht schon so hell, hätte Happy jetzt schon die Farbe abgeputzt.

 

Und heute sind die Nabelrückstände auch abgetrocknet und sind abgefallen.

05.03.2019

Das Eisbärenpärchen entwickelt sich gut.

Jetzt hat unser kleines Mädchen wohl auch richtig begriffen wie man Mamas Milchbar benutzt.

Sie hatte über Nacht schön zugenommen.

Heute Morgen hat Bobo, der alte Welpenbetreuer, die Gelegenheit ergriffen als Happy im Garten war und hat die neuen Bewohner begutachtetet.

Aber nur von draußen gucken war ihm dann nich genug. Er ist dann auch noch zu den Welpen in ihr Bettchen gekrochen.

Dort wurden sie dann erst einmal von allen Seiten betrachtet und auch abgeschnüffelt. Denn auch Bobi weiß, Babys riechen lecker.

Ich habe ihn dann aber wieder rechtzeitig aus dem Zimmer geholt, ehe Happy zurück kam.

06.03.2019

Es ist eine Freude die kleinen Zwerge zu beobachten. Jeden Tag werden sie mobiler und erobern ihr kleines Areal, obwohl sie es ja noch nicht sehen können.

Und verfressen sind sie, besonders unsere kleine Dame, dass geht garnicht.

Watson ist der kleine Schmuser. Er kriecht oft zu Mama und kuschelt sich an.

07.03.2019

Die Kleinen fressen wie die siebenköpfigen Raupen. Aber sie haben ja Glück und haben die Milchbar ganz für sich allein.

Und die kleinen Bäuchleich werden immer runder und ihre Bewegungen immer schneller. Wenn sie nicht gerade fressen oder schlafen und das ist noch oft.

Happy hat eine richtige Macke, sie möchte nur auf dem blanken Holz liegen und wühlt ständig alle Decken und Kissen weg. Und so müssen dann die kleinen Zwerge auch dort liegen oder sie wühlt sie so ein, dass die Kleinen keine Chance haben zu Mama zu kommen.

Das macht sie ständig. Man kann nicht so schnell Ordnung schaffen, wie Happy es verwüstet.

08.03.2019

Hier liegt unsere kleine Eisbärenfamilie und schläft vor sich hin und die Zwerge setzen schnell noch ein paar Gramm an. Gestern hatte jeder von ihnen 50 Gramm zugenommen und sie sind dick und rund.

Und unser kleiner Welpenbeauftragte Bobi ergreift jede Gelegenheit um zu den Zwergen zu kommen.

Jetzt versucht er schon mit den Welpen zu spielen. Er tippt immer mit der Pfote die Kleinen an und die meckern dann nach einer Weile zurück. Und dann ist er zufrieden.

Obwohl Bobo ja eigentlich mehr die kleine Betonelfe ist, ist er mit den Welpen ganz vorsichtig.

09.03.2019

Heute nun ist unser kleines Eisbärenpärchen scho 1 Woche alt. Und bis jetzt entwickeln sie sich völlig problemlos.

Die Kleinen haben in dieser 1. Woche ihr Gewicht verdoppelt und sie sind auch sehr bemüht durch fressen und schlafen dies auch beizubehalten.

10.03.2019

Heute Morgen haben uns 2 kleine Äuglein, mal größer mal kleiner, angeblitzt. Das ist immer so eine große Freude, denn es ist ein großer Schritt für die Mäuse. nun können sie ihre Umwelt bald sehen und erobern.

Und so liegen die beiden Padden da und verdauen. Langsam muß man sie wohl auf Diät setzen wink denn sie sehen wie kleine Kugeln aus und man muß Angst haben, dass sie platzen.

Die kleine Willow sieht hier aus, als ob sie lächelt. Es ist sooo niedlich.

11.03.2019

Unsere kleine Prinzessin macht noch gar keine Anstalten ihre Äuglein zu öffnen. Sie schläft sich lieber schön.  

Gestern haben die Beiden schon neue Halsbänder bekommen, weil die Ersten nicht mehr um die dicken Hälse gepasst haben. Das ging ganz schön schnell.

Happy hat nur damit zu tun, das Bettchen zu zerwühlen und die Babys zu putzen. 

Klein Watson bekommt so intensiv das Pochen geputzt, dass er fast aus dem Bettchen geschoben wird. Aber er läßt es sich gefallen und guckt nur mit großen Augen.

12.03.2019

Juhu, nun hat die kleine Prinzessin es auch geschafft und die Äuglein geöffnet. Und was für schöne Kulleraugen es sind.

So langsam fngen die Schnäuzchen auch an sich zu verfärben, vom Schweinchenrosa zu einem leichten bläulichen Schimmer.

Und um bis zum Wochenende die 1 Kilomarkee zu knacken, geben sie richtig Gas und futtern so bald sich ihnen Mama nähert. Dabei schmatzen sie so laut, dass man nachts davon wach wird.

13.03.2019

Meine kleine Eisbärbande entwickelt sich prächtig.  Sie wachsen und nehmen sehr gut zu. Ist ja auch kein Problem, da es an der Milchbar kein Drängeln gibt.

Watson liegt nur an den Zitzen und trinkt. Er hat es schon geschafft an einem Tag 85 Gramm zuzunehmen.

 

Willow hat mitbekommen das sie eine kleine Dame ist und ein wenig auf ihr Gewicht achten muß.

Sie liegt dann lieber in ihrer Lieblingsecke und träumt.

Wenn aber das Schmatzen von ihrem Bruder zu laut wird, dann robbt sie sich auch mal schnell an Mamas Futterbar.

14.03.2019

Gestern hat es ein Teil des Rudels ins Welpenzimmer geschafft.

Urmel die sonst immer vor der Tür steht hat sich nun nicht mehr an die Welpen getraut und Omchen Bonny hat auch nur von weitem geguckt. Sie hat schon so viele Welpen gesehen, da ist es nicht mehr interessant.

Aber Diamond war ganz begeistert. Sie hat gleich angefangen die Kleinen zu putzen und zu beschnüffeln. Sie dachte sicher, es sind welche von ihren Welpen.

Und wer war natürlich auch dabei, Bobo der Welpenbeauftragte. Er kam schon vorher aus dem Zimmer und hatte nach den Mäusen geguckt.

15.03.2019

Heute mal ein paar Schlafbilder von meinen dicken Dingern.

Jeder von den Beiden hat eine bevorzugte Ecke im Bettchen in der sie liegen. Willow oben rechts und Watson unten links in der Ecke.

Dort liegen sie dann und strecken ihre dicken Bäuchlein in die Luft.

Heute Abend wird wohl mein Watson die 1 kg Marke knacken. Man hat schon richtig Gewicht in der Hand und wie schnell es doch geht und wie schnell sie sich entwickeln. Es ist immer wieder wie ein kleines Wunder.

16.03.2019

Heute wurden zum ersten Mal die kleinen Krallen geschnitten. Die kleinen Widerhaken haben sich immer an den Decken oder Sachen festgekrallt und man mußte aufpassen, dass man ihnen nicht wehgetan hat.

Willow ist der kleine Wirbelwind der nie still halten kann und sich windet wie ein Wurm. So ist es auch immer auf der Waage.

Watson unser kleiner dicker Junge ist da viel entspannter. Er läßt die Pediküre völlig entspannt über sich ergehen und ist dadurch dann auch viel schneller fertig.

17.03.2019

gestern haben die beiden kleinen Eisbärchen ein neues Betätigungsfeld bekommen und es scheint ihnen zu gefallen.

 

Natürlich machten sie es sich im großen Schäfchenkissen bequem und hatten somit die perfekte Tarnung.

Und es ist so schön kuschelig, dass genossen sie sichtlich.

Unser kleiner Watson ging aber bald auf Entdeckertour. Er trainierte seine Beinchen schon richtig schön und wird bald auch den Rest erobern.

18.03.2019

Watson ist ein wahrer Meister des Versteckens.

Das weiße Schäfchenkissen ist für Cremis völlig unpassend. Wie oft stehe ich da und suche nach Watson. Dadurch das er schon so mobil ist, krabbelt er auch überall hin. Aber sehr gern kuschelt er sich unter ein Bein des Kissens und dann ist er perfekt getarnt. Man sieht es auf den folgenden Bildern.

Unsere kleine Willow hat gestern Abend auch die 1 Kg Marke geknackt. Aber sie ist nicht so mobil wie ihr Bruder, ist wohl der "faule" Typ.

 

19.03.2019

Gestern gab es für unser dynamisches Duo die erste Wurmkur. Da sie ja nicht wußten was passiert haben sie ihre Mündchen aufgesperrt und die Prozedur über sich ergehen lassen.

Das war das erste Unangenehme in ihrem Leben. Danach sind sie aber gleich an ihre Milchbar gestürmt um einen besseren Geschmack zu bekommen.

 

Und dann haben es sich die Beiden wieder auf ihrem schäfchen bequem gemacht und ein Ruhepäuschen eingelegt bis zur nächsten Mahlzeit.

20.03.2019

Die beiden Zwerge kuscheln so gern. Entweder wie Watson hier mit Mama oder mit einem Plüschtier.

 

Oder sie kuscheln miteinander. Es ist so niedlich ihnen dabei zuzusehen. Hier packt sich die kleine Dicke einfach quer über ihren Bruder.

Der kleine Watson ist beim fressen eingeschlafen und hängt immer noch an der Zitze und wenn er dann wach wird, werden schnell noch ein paar Züge genommen.

Kein Wunder das er heute Nacht fast 100 g zugenommen hat.